Flingern Lichtspiele 2018 @ Filmwerkstatt Düsseldorf, Düsseldorf [vom 3. bis 25. August]

Flingern Lichtspiele 2018


836
3. - 25.
August
21:00 - 23:59

 Facebook-Veranstaltungen
Filmwerkstatt Düsseldorf
Birkenstr. 47, 40233 Düsseldorf, Germany
Die diesjährigen Flingern Lichtspiele legen einen Schwerpunkt auf
starke Frauenfiguren vor und hinter der Kamera.
Im Mittelpunkt von Thelma und Louise, Three Billboards … und True
Grit stehen Frauen, die sich patriarchal geprägten Strukturen zur Wehr setzen. Mit Toni Erdmann, La Niña Santa, und Zama stellen wir Filme von Maren Ade und Lucrecia Martel vor, die in den letzen Jahren mit einer eigenen Filmsprache auf sich aufmerksam gemacht haben.
Wie jedes Jahr spielen wir acht Filme im August, immer Freitags und Samstags nach Einbruch der Dunkelheit. Der Einlass ist ab 21:00 Uhr und der Eintritt frei. Es stehen Klapp- und Liegestühle bereit und es gibt eine Bar. Bei schlechtem Wetter zeigen wir das Programm im eigenen Werkstatt-Kino.

— Thelma und Louise
Fr. 3.8. 21:00 Uhr Einlass
USA 1991 | 129 Min. | R: Ridley Scott mit Susan Sarandon, Geena Davis, Brad Pitt
Gemeinsam versuchen die Freundinnen Thelma und Louise ihrem lähmenden Alltagstrott und Thelmas Mann auf einem Trip in die Berge zu entfliehen. Ein unschuldiger Flirt Thelmas mündet in einer Vergewaltigung auf dem Parkplatz. Die zu Hilfe eilende Louise erschießt den Täter. Fortan befinden sich die beiden Frauen aus Angst, nur auf Unverständnis zu stoßen, auf der Flucht quer durch Amerika nach Mexiko. Während Polizei und FBI immer näherrücken, lernen Thelma und Louise, die ihr Leben in Kentucky für immer hinter sich gelassen haben, was Freiheit bedeutet und beantworten die latente Männergewalt ihrer ländlich amerikanischen Umgebung mit gleichen Mitteln. Blade Runner – Regisseur Ridley Scott inszenierte das Ganze ebenso stilsicher wie überzeugend als aufregendes Roadmovie in faszinierenden Bildern und verhalf mit diesem Film Brad Pits Schauspielkarriere zum Durchbruch.

Three Billboards Standing Outside Ebbing, Missouri
Sa. 4.8. 21:00 Uhr Einlass
USA / GB 2017 | 115 Min. | R: Martin McDonagh mit Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell
Die Tochter von Mildred Hayes wurde vor Monaten ganz in der Nähe ihres Zuhauses vergewaltigt und ermordet, aber noch immer tut sich in dem Fall nichts. Von einem Hauptverdächtigen fehlt jedenfalls noch jede Spur und so langsam glaubt Mildred, dass die örtliche Polizei ihre Arbeit einfach nicht richtig macht. Ganz anders als ihr Sohn Robbie, der einfach nur sein Leben weiterleben möchte, kann sie das nicht akzeptieren. Darum lässt sie eines Tages an der Straße, die in ihren Heimatort Ebbing, Missouri führt, drei Werbetafeln mit provokanten Sprüchen aufstellen, die sich an Polizeichef William Willoughby richten. Klar, dass die Situation nicht lange friedlich bleibt. Als sich dann noch Officer Dixon einmischt, ein unreifes und gewalttätiges Muttersöhnchen, eskaliert die Lage… Neben zahlreichen anderen Preisen, erhielten Woody Harrelson und Frances McDormand Oscars für die beste Hauptdarstellerin und die beste Nebenrolle.

La Ardilla Roja
Fr. 10.8. 21:00 Uhr Einlass
E 1993 | 110 Min. | R: Julio Medem mit Emma Suárez, Nancho Novo, Maria Barranco
Mitten in der Nacht will sich der ehemalige Rockmusiker Jota an der spanischen Küste in den Tod stürzen. Doch bevor er von der Klippe springen kann, wird er Zeuge, wie eine Motorradfahrerin von der Straße abkommt und auf den Strand geschleudert wird. Als er ihr zur Hilfe eilt, stellt er fest, dass die junge Frau zwar unverletzt ist, bei dem Sturz jedoch ihr Gedächtnis verloren hat. Einer spontanen Idee folgend, erzählt er ihr, sie sei seine Freundin Lisa und würde seit vier Jahren mit ihm zusammen leben. „Lisa“ glaubt ihm und fährt zur Erholung mit ihm in den Urlaub. Die Komplikationen beginnen, als Menschen aus beider Vergangenheit auftauchen… Die einzigartige Mischung aus Love-Story, Thriller und Komödie gewann zahlreiche Preise, unter anderem in Cannes und bei den Goya Awards!

True Grit
Sa. 11.8. 21:00 Uhr Einlass
USA 2010 | 110 Min. | R: Ethan + Joel Coen mit Jeff Bridges, Hailee Steinfeld, Matt Damon
Mattie Ross ist zwar erst 14 Jahre alt, rhetorisch aber vielen Erwachsenen weit überlegen. Als ihr Vater von einem berüchtigten Gangster erschossen wird, sinnt sie auf Rache und engagiert einen verwahrlosten US-Marshall. Derweil meldet auch Texas Ranger LaBoeuf Anspruch auf den Kopf des Flüchtigen an und das ausgesetzte Kopfgeld. Und so debattiert das ungleiche Trio darüber, wer nun zuerst zulangen darf, sobald sich Cheney in Gewahrsam befindet. Doch der ist weder alleine, noch unvorbereitet. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Charles Portis aus dem Jahr 1968. Das Buch erschien in der großen Zeit der Anti-Helden und der kritischen Betrachtung tradierter Werte. In Der schwarze Falke hatte John Wayne 1956 die Grenzen von Gut und Böse verwischt, Frauen bekamen erstmals tragende Rollen und der Ritt gen Westen stand nicht mehr zwingend für den Weg in die Freiheit.

The Salesman
Fr. 17.8. 21:00 Uhr Einlass
F / IRN 2016 | 123 Min. | R: Asghar Farhadi mit Shahab Hosseini, Taraneh Alidoosti, Babak Karimi
Fluchtartig müssen Emad und Rana ihre Wohnung verlassen. Durch eine Beschädigung des Fundaments droht das Haus einzustürzen. Ein Bekannter stellt dem jungen Paar seine leerstehende Wohnung zur Verfügung, ein seltener Glücksfall in einer dicht besiedelten Stadt wie Teheran. Als Rana im Badezimmer von einem Unbekannten angegriffen wird, erfahren sie, dass die Vormieterin neben persönlichen Gegenständen auch einen zweifelhaften Ruf hinterlassen hat. Rana weigert sich die Polizei einzuschalten oder auch nur über den Vorfall zu sprechen. Also macht sich Emad selbst auf die Suche nach dem Täter. Zunehmend verstrickt sich das Paar in einem Geflecht aus Scham und Schuldzuweisungen und droht schließlich daran zu zerbrechen. Ausgezeichnet mit dem Oscar 2017 als bester fremdsprachiger Film sowie für das beste Drehbuch und den besten Darsteller 2016 in Cannes.

Toni Erdmann
Sa. 18.8. 21:00 Uhr Einlass
D 2016 | 162 Min. | R: Maren Ade mit Peter Simonischek, Sandra Hüller, Michael Wittenborn
Peter Simonischek ist Toni Erdmann und er ist Winfried, 65, ein Musiklehrer mit ausgeprägtem Hang zum Scherzen, der mit seinem alten Hund zusammenlebt. Seine Tochter Ines – gespielt von Sandra Hüller – ist eine Karrierefrau, die um die Welt reist, um Firmen zu optimieren. Vater und Tochter könnten also nicht unterschiedlicher sein: Er, der gefühlvolle, sozialromantische Alt-68er, sie, die rationale Unternehmensberaterin, die bei einem großen Outsourcing-Projekt in Rumänien versucht aufzusteigen und sich in einer Männerdomäne zu behaupten. Da Winfried zu Hause also nicht viel von seiner Tochter sieht, beschließt er, sie nach dem Tod seines Hundes spontan zu besuchen. Statt sich anzukündigen, überrascht er sie mit Scherzgebiss und Sonnenbrille in der Lobby ihrer Firma.

La Niña Santa
Fr. 24.8. 21:00 Uhr Einlass
ARG 2004 | 100 Min. | OmeU | R: Lucrecia Martel mit Maria Alche, Mercedes Morán, Carlos Belloso
Die katholische Amalia entdeckt die erste Lust – und deutet sie als spirituellen Auftrag. Sie schwebt im Spannungsfeld zwischen unschuldiger Religiosität und knospender Sinnlichkeit. Die 16- jährige lebt in dem verfallenen Hotel ihrer schönen Mutter Helena. Im Hotel findet ein Ärztekongress statt. In einer Menschenmenge auf der Straße reibt sich der bebrillte Dr. Jano am Hintern des Mädchens. Sie deutet die Annäherung als „Zeichen Gottes“. Doch der verheiratete Doktor wendet sich ihrer Mutter zu, was zu neuen Deutungsmustern führt. Die Argentinierin Lucrecia Martel („La Ciénaga – Morast“) inszenierte ein erotisches Dreieck in traumhaften, aus der Zeit gefallenen Bildern. Lange Blicke und subtile Gesten schüren eine gespannte Erwartungshaltung, die bis zum Ende nicht aufgelöst wird: wahrlich große Kinokunst.

Zama
Sa. 25.8. 21:00 Uhr Einlass
ARG / BRA / F / E / NL / P / MEX / USA 2017 | 115 Min. | OmeU | R: Lucrecia Martel mit D. G. Cacho, L. Duenas
Don Diego de Zama, ein in Südamerika geborener Offizier der Spanischen Krone, sitzt in einem Provinzort an der Küste fest. Sehnlichst erwartet er einen Brief des Königs, der ihm eine Versetzung nach Buenos Aires mitteilen soll, wo er ein neues Leben beginnen möchte. Nichts soll seine gewünschte Versetzung gefährden, was Zama dazu zwingt, jede Anweisung untertänigst zu befolgen, die ihm von den zuständigen Gouverneuren zugetragen wird. Doch während die Gouverneure kommen und gehen, bleibt der ersehnte Brief des Königs aus. Nach Jahren des vergeblichen Wartens beschließt Zama, sich einer Gruppe von Soldaten anzuschließen, die einen gefährlichen Banditen jagen. „Ein Meisterwerk.“ The Guardian / „Der beste Film 2018 bisher.“ Vanity Fair
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Düsseldorf :

BigCityBeats WORLD CLUB DOME - Winter Edition 2018
BigCityBeats WORLD CLUB DOME - Winter Edition 2018
MERKUR SPIEL-ARENA
The Prodigy | Düsseldorf
The Prodigy | Düsseldorf
Düsseldorf, Germany
Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund
Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund
MERKUR SPIEL-ARENA
Feine Sahne Fischfilet / Düsseldorf / Mitsubishi Electric Halle
Feine Sahne Fischfilet / Düsseldorf / Mitsubishi Electric Halle
Mitsubishi Electric HALLE
Sunday up market / Düsseldorf
Sunday up market / Düsseldorf
Boui Boui Bilk
MAMPF - Der vegane Adventsbasar
MAMPF - Der vegane Adventsbasar
zakk Düsseldorf
The European Apocalypse
The European Apocalypse
Mitsubishi Electric HALLE
Düsseldorf - Puro Reggaeton - Grand Opening
Düsseldorf - Puro Reggaeton - Grand Opening
Düsseldorf, Germany
Bring Me The Horizon - Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
Bring Me The Horizon - Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
Mitsubishi Electric HALLE
I love 90s Party
I love 90s Party
CLUB 134
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!